iPhone nano auf der Macworld Expo 2009?

iPhone nano auf der Macworld Expo 2009?

Samstag, 3. Januar 2009


Erste Plakate weisen mit "Even the small Talk will be BIG" zumindest auf ähnliches hin. Ob auch ein schwarzer Mac mini kommen wird bleibt ebenfalls abzuwarten.



Auch die Vermutung iWork und iLife und evtl. iMovie würden in die Wolke verschwinden bleibt bisher nur (beängstigende) Vision.

Persönlich hoffe ich auf ein 17" MacBook Pro - mit mattem (oder entspiegeltem) Display (zumindest optional) um dem Glossy-ist-hipp-Trend endlich entfliehen zu können*.

UPDATE: Auch AppleInsider zeigt nun erste Bilder von der Macworld Expo. Man kann deutlich sehen, dass Apple aus den letzten Jahren gelernt hat: Die Banner sind verhüllt bzw. zum Teil noch garnicht aufgehängt.

* Bisher hab ich immer nur gehört dass es (wenn man sich erst mal dran gewöhnt hat) nicht so schlimm ist - aber merkwürdiger Weise nie warum ein Display überhaupt spiegeln muss.

Das Spiegeln für 'knackige Farben' sorgt ist übrigens ein weit verbreiteter Irrtum. Korrekt ist: Mattes Glas streut das Licht und macht stumpfe Farben, entspiegeltes Glas (z.B. Mirogard Glas®) tut dies nicht. Die besseren Farben rühren hauptsächlich von der besseren Hintergrundbeleuchtung durch LED her.

Der Eindruck satterer Farben wird aber auch durch den schwarzen Rand unterstützt. Jeder Berater eines Rahmenstudios weiß, dass z.B. ein schwarzes Passepartout die Farben zum Leuchten bringt.

Keywords: Cloud computing, Microsoft, Benutzerbindung, Datenschutz, Abhängigkeit










Kommentare (3)
jeki

03.01.2009, 16:30 Uhr
Bzgl. gespiegelte Displays:

Ich war immer ein Verfechter dieser Displays...jedoch musste ich meine Meinung ein Stück weit korrigieren, denn so störend sind die Spiegelungen bei weitem nicht.

Anderseits habe ich festgestellt, dass sich mit einem matten Display im Zug oder im freien schnell mal nicht mehr arbeiten lässt. Denn scheint die Sonne ungünstig ist definitiv fertig...

Alles hat seine Vor- und Nachteile...aber so schlimm wie sich viele dagegen wehren ist es meiner Meinung nicht...eben...wie vieles im Leben einfach eine Einstellungssache...

P.S.: Mir ist es inzwischen egal vor was ich sitze




Tice

03.01.2009, 17:21 Uhr
Ich hatte das MacBook 13" für einige Tage zum Testen da und konnte auch zum Schluss nicht über die Spiegelungen hinwegsehen.

Beim Bearbeiten von Bildern (dunkelblau, dunkelrot, etc.) oder auch beim DVD ansehen (der Mörder kommt ins dunkle Zimmer) war jedes Mal meine Stirn in Falten.

Mit so einem Display würde (zumindest ich) schnell alt werden.

Das mit dem matten Display draußen und der Sonne kann ich bestätigen, es liegt aber wie gesagt nicht am Glanz sondern der weit besseren LED-Hintergrundbeleuchtung.




nilli

05.01.2009, 12:30 Uhr
So schlimm ist es nun wirklich nicht, ich hab keine Probleme damit und nutze das Macbook seit 2 Jahren. Ok, wenn ich im Garten sitze und die Sonne scheint, dann gibt es Probleme, aber mal ehrlich, da hatte auch mein Vorgänger-Notebook ohne Verspiegelung Probleme gemacht, alles halb so schlimm.. Aber über irgendwas müssen wir macuser uns ja aufregen, nichts ist eben perfekt






Kommentar eingeben:







6 b 3 b a 2 ☞