GNU Gründer warnt vor Cloud Computing

GNU Gründer warnt vor Cloud Computing

Mittwoch, 1. Oktober 2008


Bereits Ende der 90er versuchten erste Softwarehäuser entscheidende Funktionen ihrer Programme ins Netz zu verlegen. Damals scheiterte es vor allem an der noch deutlich zu langsamen Verbindungsgeschwindigkeit.


Foto: stallman.org

Dieses Manko ist inzwischen kaum noch zu spüren und so warnt GNU Gründer Richard Stallman im Interview mit Guardian vor dem entstehenden Daten- und Machtmonopol durch GMail, MobileMe & Co.

Das sogenannte Cloud Computing welches Daten für unterschiedliche Geräte auf Abfrage bereit hält sei eine Falle, die Anwender zwingt sich in geschlossene Systeme einkaufen zu müssen, die über die Zeit teurer und teurer werden könnten. Auch Datensicherheit sei ein kaum angesprochener Bereich hierbei. Via Cult of Mac.

UPDATE: Auch Microsoft geht nun wohl wieder aktiver in diese Richtung. Wie Macworld berichtet soll CEO Steve Ballmer ein Windows Cloud angekündigt haben.

Keywords: Google, Apple, Microsoft, .NET, dot net, Datenmonopol, Werbemonopol, Google Docs and Spreadsheets, Adobe Photoshop Express







Kommentar eingeben:







1 c 6 8 b 2 ☞