Bioplastik - kompostierbar | Tice' Weblog - Daily junk for friends

Bioplastik - kompostierbar

Mittwoch, 25. Juni 2008


Eine Wissenslücke hat sich bei mir geschlossen: Das unten zu sehene Logo steht für Bio-Plastik, also eigentlich Verpackungsmaterial aus biologisch abbaubaren Stoffen (meist aus Kartoffeln gewonnene Stärke). Die Interessengemeinschaft Biologisch Abbaubare Werkstoffe e.V. (IBAW) heißt inzwischen European Bioplastics e.V. und sorgt für gemeinsame Umsetzung.



Zwar gibt es auch wie immer Gegenstimmen zum kompostierbaren Verpackungsmaterial, allerdings leuchten mir die Argumente nicht im geringsten ein.

Eine normale Plastiktüte braucht an die 400 Jahre zum verrotten (nicht zum immer kleiner werden!). Selbst wenn die Stärke-Produkte nicht wie gesagt 8-10 Tage sondern ein Jahr bräuchten, ist das für mich immer noch ein großer Unterschied.

Wie seht ihr das? Kennt ihr das schon, wisst ihr mehr?

Keywords: Ökologisch, Biologisch, Umwelt, Abfall









Kommentare (3)
macwoern

25.06.2008, 18:46 Uhr
Das Thema hatte am Sonntag die Sendung W wie Wissen in der ARD. Sehe grad das es heute und auch in den nächsten Tagen noch einige Male auf BR-Alpha oder EinsPlus wiederholft wird. Lohnt sich zu gucken.

Angeblich schwimmt im Pazifik ein Plastikteppich so groß wie Zentral-Europa.




yofresh

25.06.2008, 19:12 Uhr
wird seit jahren dran herumgekaspert, wenn man eine solche lösung wirklich will, dann geht das schneller - ich wäre dafür




kakue

26.06.2008, 13:46 Uhr
Problem 1 Hygiene: Wie verhält es sich mit Keimen auf der Folie? Bietet sie diesen gar einen Nährboden? Lässt sie Luft oder Gase ungehindert hindurch? So, wie etwa auch eine Mehrweg-Colaflasche die Kohlensäure in wenigen Monaten verliert?

Problem 2: Müllvermeidung: Entsorgung ist das eine, Produktion das andere.

Auf jeden Fall aber eine sehr interessante Entwicklung in die richtige Richtung.






Kommentar eingeben:







f 7 9 9 c 5 ☞