UDFj-39546824 - der bisher weiteste Blick zurück (Video)

UDFj-39546824 - der bisher weiteste Blick zurück (Video)

Samstag, 5. Februar 2011




Wir sehen die erst kürzlich mit dem Hubble Weltraumteleskop entdeckte Galaxie UDFj-39546824. Sie befindet ist nach dem aktuellen Kenntnisstand 13,2 Milliarden Lichtjahre entfernt und zeigt somit das entsprechende Bild aus dieser Zeit.

Man geht davon aus, das das Universum zu dieser Zeit gerade einmal 500 Millionen Jahre alt war. Zum Vergleich: Unsere Erde ist etwa 4,55 Milliarden Jahre alt.



Die Distanz zu leuchtenden Objekten wird aus der Rotverschiebung des Lichts berechnet. Licht von Objekten die sich auf den Beobachter zubewegen wird 'gestaucht', hat also eine kürzere Wellenlänge und erscheint blau. Licht von sich entfernenden Objekte wird 'gestreckt', hat eine längere Wellenlänge und erscheint rot.
Einen ähnlichen Effekt kennen die meisten sicher von der Wellenlänge des Schalls. Der Klang eines Motorrads das auf einen zufährt, erscheint höher als das eines sich entfernenden. Beim Schall wird der Effekt Dopplereffekt genannt.
Durch die Ausdehnung des Universums (Vergrößerung des Raumes) wächst die Distanz zu entfernetern Objekten schneller. Diese erscheinen also roter als nähere.









Kommentare (6)

eastmac
05.02.2011, 19:04 Uhr

Was ich schon immer mal wissen wollte:

Worin dehnen wir uns eigentlich aus?

Sind wir nicht vielleicht doch nur ein Krebsgeschwür
in irgend organismus?

eastmac


Tice
06.02.2011, 12:18 Uhr

Wohin impliziert ja bereits Raum "außerhalb" des Raumes. Ausdehen ist auch der falsche Begriff. Der Raum vergrößert sich. So als würde man die Erdkugel wie einen Luftballon aufblasen und die Flache der Erde würde größer werden.

Adäquad wäre dann die Frage "Woher kommt die zusätzliche Fläche (wo war sie vorher)?"


eastmac
06.02.2011, 17:56 Uhr

Worin!!!
Wohin ist mir egal. ;)





Tice
06.02.2011, 18:14 Uhr

Worin macht das gleiche und impliziert "in einem Raum". Ist mit unserem an das 3-dimensionale gewöhnten Gehirn nur abstrakt zu verstehen.

Aber der Raum ist nicht unendlich im Sinne von unendlich groß. Wenn man z.B. nach oben schaut und mit sehr großer Geschwindigkeit in diese Richtung fliegen könnte, würde man von unten wieder zum Ausgangspunkt zurückgelangen.

Im Grunde es vergleichbar mit der Erde, wenn man in eine Richtung geht. Man fällt nicht irgendwo runter, sondern kommt "von hinten" wieder an den Ausgangspunkt zurück.

Im dreidimensionalen Raum ist das genauso. Es gibt aber keine Mitte im Raum und auch keine Nahtstelle, wie es auf der Erde auch keine Mitte der Oberfläche gibt und auch keine Nahtstelle. Alles ist relativ zueinander.


eastmac
06.02.2011, 19:51 Uhr

Das muss ich mir mal bei einem guten schluck verinnerlichen oder besser nach einem guten schluck.



"Das Weltall ist geschlossen und endlich, aber unbegrenzt. Wegen der Fluchtbewegung der Galaxien nimmt die Materie-
dichte (und damit die Raumkrümmung) ständig ab. Der Radius des Weltalls ist daher nicht konstant, sondern nimmt stetig zu, das Weltall dehnt sich aus."


Tice
06.02.2011, 23:16 Uhr

Genau!




Kommentar eingeben:







0 0 7 3 f 3 ☞