Spotlight das Indizieren einer externen Festplatte verbieten

Spotlight das Indizieren einer externen Festplatte verbieten

Mittwoch, 29. September 2010


Gestern fiel mir auf, dass Spotlight ungefragt anfängt jede externe Festplatte zu indizieren die man anschließt. An sich nichts Schlimmes. Früher konnte man diese Platte wohl einfach in die Liste unter Systemeinstellungen - Spotlight - Reiter Privatsphäre zu ziehen.

Doch anscheinend kann man auch der Festplatte selbst eine Markierung geben, dass - egal wo sie angeschlossen wird - Spotlight diese nicht indiziert.

Hierzu legt man eine unsichtbare Datei names ".metadata_never_index" auf der obersten Ebene des Festplatte an. Das geht z.B. mit dem Programm Terminal in zwei Befehlen:
cd /Volumes/Externer\ Festplattenname
touch .metadata_never_index
Mit dem ersten sagt man dem Terminal wo diese Datei angelegt werden soll. Hier vor Leerzeichen den backslash machen (alt/ Shift/ 7) oder einfacher die Festplatte nach "cd " (Leerzeichen zwischen cd und dem Pfad nicht vergessen) aufs Terminalfenster ziehen.

Mit touch berührt man quasi die Datei (Änderungsdatum) bzw. legt diese - falls noch nicht vorhanden - neu an.

Ich hab bisher noch nicht testen können ob Spotlight sich dran hält - vielleicht kann jemand seine Erfahrung in die Kommentare schreiben.









Kommentare (2)
Phi

29.09.2010, 21:15 Uhr
Ja, das funktioniert tatsächlich, ich hab das neulich mal ausprobiert.

Allerdings konnte ich damit ein ganz bestimmtes Problem nicht lösen: Ich verwende eine externe HDD als Backup-Lösung. Da Klone ich via "DataBackup" meine Mac-HDD drauf. Dummerweise hat das Backup-Programm aber die Eigenschaft, alle Dateien, die sich nicht auf der Quelle befinden, auch vom Backup-Medium zu löschen (was ich ja eigentlich will, denn alten Mist muss ich ja nicht aufheben). Dabei geht dann aber schön regelmäßig auch mein .metadata verloren, weil das ja auf der Mac-HDD nicht existiert. Logisch, aber blöd.
So muss ich Spotlight tatsächlich nach jedem Backup neu beibringen, dass die externe Platte nicht indexiert werden soll - denn witzigerweise "vergisst" die Privatspäreneinstellung das auch, wenn ich ein neues Backup angelegt habe. Vermutlich, weil die passende Systemeinstellung auch nix anderes macht, als die von dir erwähnte Datei zu schreiben.




Jörg

30.09.2010, 05:44 Uhr
Versuche mal die Datei rechtemässig zu schützen und setze die Berechtigung auf nur Lesen.






Kommentar eingeben:







2 a 4 2 2 2 ☞