Zusammenfassung der Special Event Keynote

Zusammenfassung der Special Event Keynote

Mittwoch, 1. September 2010




Zu sehen gibt es die komplette Keynote online auf apple.com. Für Jäger und Sammler auch hier zum Download (726 MB, .m4v Datei).
  1. Erneuert wurde die gesamte iPod Linie. Der iPod shuffle hat nun wieder Steuerungsknöpfe und sieht der vorherigen Generation sehr ähnlich.

    Die VoiceOver-Funktion und die Playlisten sind erhalten geblieben. Preis 49,- Euro (2 GB).

  2. Ebenfalls runderneuert wurde der iPod nano, der nun ein berührungsemfindliches Display erhalten hat und auf ein quadratisches Mindesmaß geschrumpft ist.

    Der neue iPod nano hat nun aber keine Videokamera mehr und spielt auch keine Videos mehr ab. Erhältlich in sechs Farben für 159,- Euro (8 GB) oder 189,- Euro (16 GB).

  3. Und auch der iPod touch (laut Apple beliebteste mobile Spieleplattform) wurde mit diversen neuen Extras ausgestattet.

    So hat Apple dem Gerät zwei Kameras spendiert, eine für HD, die andere für die Videokommunikation via FaceTime. Ebenfalls nun wie bei iPhone 4 mit hochauflösendem Retina Display - das Ganze in noch dünnerem Gehäuse (jedoch nicht iPhone4 ähnlich mit umschließendem Metallband).

    Ebenfalls neu ist Game Center, ein Verbindungsportal, dass erlaubt auf Anfrage gegen Freunde oder andere Spieler weltweit zu spielen.

    Mitgeliefert wird das neue iOS 4.1, dass neben diversen Fehlerbeseitigungen nun auch echtes Multitasking und Ordner beherrscht. iOS 4.2 (ab November) bietet dann zusätlich noch HDR-Aufnahmen (drei Fotos kurz hintereinander geschossen zu einen tiefenscharfen zusammengefügt).

    Preise für den neuen iPod touch liegen bei 229,- Euro (8 GB), 299,- Euro (32 GB) und 399,- Euro (64 GB).

  4. Auch iTunes (nun im Icon nicht mehr mit CD) ist ab sofort in Version 10 erhältlich. AirTunes heißt nun AirPlay, spielt aber weiterhin drahtlos Musik an die Airport Express Station und darüber ins gesamte Haus.

    Neben verbessertem Synchronisieren versucht sich Apple nun mit iTunes Ping als "Social Network für deine Musik". Ähnlich Twitter kann man nun anderen "folgen" und sieht wie bei FaceBook auf seiner persönlichen Pinwand (Pingwand?) was Freunde oder Künstler so treiben und vermarkten - laut Steve eine Quelle für neue Kaufimpulse.

  5. Als "one more thing hobby" kündigte Steve Jobs das neue Apple TV an. Auf ein Viertel geschrumpft bietet es nun die iTunes Store Auswahl mit Filmen und TV-Serien (mit neuen Preisen), Ethernet Anschluss und WLAN inklusive.

    Es erlaubt ebenfalls das Streaming von Inhalten von iOS-Geräten. Preis in Deutschland 119,- Euro.
Alles in allem eine gelungene Vorstellung neuer und interessanter Hard- und Software. Was man selbst davovon braucht ist einem natürlich weiterhin überlassen. ; )









Kommentare (1)
Yian

06.09.2010, 22:34 Uhr
Ob ich mich jemals an das iTunes-10-Logo gewöhnen kann? Grell, penetrant und unbeholfen. Es wirkt billig wie aus Windows entlehnt. Muss das so sein wegen plattformübergreifend? Es ist häßlich.






Kommentar eingeben:







3 6 d 9 d 7 ☞