Steve Jobs - Thoughts on Flash | Tice' Weblog - Daily junk for friends

Steve Jobs - Thoughts on Flash

Donnerstag, 29. April 2010


I wanted to jot down some of our thoughts on Adobe’s Flash products so that customers and critics may better understand why we do not allow Flash on iPhones, iPods and iPads. Adobe has characterized our decision as being primarily business driven – they say we want to protect our App Store – but in reality it is based on technology issues. Adobe claims that we are a closed system, and that Flash is open, but in fact the opposite is true. Let me explain.

First, there’s “Open”.

Adobe’s Flash products are 100% proprietary. They are only available from Adobe, and Adobe has sole authority as to their future enhancement, pricing, etc. While Adobe’s Flash products are widely available, this does not mean they are open, since they are controlled entirely by Adobe and available only from Adobe. By almost any definition, Flash is a closed system.

Apple has many proprietary products too. ...


Den vollständigen Beitrags gibts bei Apple









Kommentare (3)
Robert

30.04.2010, 09:19 Uhr
Ja ja.. Der soll sich nicht so haben Flash und Apple passen doch super zusammen. Beide sind CLOSED und beide sind ControllFreaks. hab ich schon erwähnt das ich mir jetzt einen PC mit Windows7 gekauft habe?

Zwar ist das Bild aufm iMac um Welten besser aber was die Rechenleistung angeht bekomme ich beim PC-Markt mehr fürs Geld. Nu hab ich 2 riesen Bildschirme aufm Schreibtisch. Schrecklich!!!




ljack

01.05.2010, 10:57 Uhr
Tja, Apple ist auch weit entfernt von "Open", aber mir ist lieber sie haben einen "geschlossenen" Markt fürs iPhone (wehe sie versuchen das für OS X!) als die absolute Abhängigkeit von Adobe.
Wenn man alles auf Flash basiert, muss man plötzlich eine neue Version kaufen, wenn sich Adobe entschließt die alte Version mit dem neuen Plugin nicht mehr zu unterstützen.
HTML5 ist extrem mächtig, offen und performant. Flash war zu seiner Zeit gut, aber die Welt dreht sich weiter und das sollte auch Adobe einsehen.

Und ad Win7:
Was bringt mir ein billigeres Kastl, wenn die gute Software nicht drauf rennt?
Final Cut Studio und Aperture sowie Logic und Ardour gibt es einfach dort nicht.
Da ich beruflich noch regelmäßig mit Dosen zu tun hab, bin ich immer wieder froh selbst auf den Mac zu setzen, auch wenn auch da noch genug Verbesserungspotenzial ist. Und ohne Dualmonitor würd ich mir sowieso nix anfangen, wüsste nicht was das mit Win zu tun hat.




Robert

03.05.2010, 10:57 Uhr
einen 24" iMac und einen 27" PC. darum 2 Screens. Logic und FinalCut sind auch ein paar Gründe warum ich den iMac noch habe. Aber es gibt auch genug Alternativen auf Windowsrechnern. Und was den Preis angeht, brauche wir gar nicht erwähnen. Da ich gerne im 3D Bereich arbeite ist Win für mich die bessere Wahl. 3DMäuse werden bei Apfel nicht supportet und bein Win gibts mehr 3d Software. langsam ziehen einige 3d-dev's nach und porten auf OSX. Genau die Audio Latenz. warum haben mein NI-Treiber bei OSX 27ms und bei einem alten Win Laptop mit ASIO2 7ms? das kann nicht sein. Und warum gibt es kein Corel mehr für OSX? Naja egal... ich hab beide Rechner und bin froh...






Kommentar eingeben:







6 a 0 c 5 b ☞