Greenpeace Video gegen Nestle-Rodung (Video)

Greenpeace Video gegen Nestle-Rodung (Video)

Sonntag, 21. März 2010




Greenpeace: Zur Ausweitung der Anbauflächen von Palmöl soll Nestlé in Indonesien riesige Regenwaldflächen roden lassen - Heimat der gefährdeten Orang-Utans. Nestles Palmöl-Bedarf habe sich in den letzten drei Jahren auf 320.000 Tonnen verdoppelt.

Fazit: Fokus auf Nestlé und damit Druck machen, dass Nestlé den größten Palmöl-Produzenten Indonesiens Sinar Mas dazu bewegt die Blockade-Haltung gegen ein Gesetz zum Schutz der Regenwälder aufzugeben.









Kommentare (2)
ljack

21.03.2010, 14:34 Uhr
Super Video!
Erschreckend wie unmoralisch sich Großkonzerne meist verhalten. Aber man sieht auch was man mit Druck erreichen kann => GreenmyApple
Hoffen wir dass das bei Nestlé auch gelingt.




Tice

21.03.2010, 19:24 Uhr
@ ljack: Sehe ich genauso. Greenpeace macht es eigentlich ganz richtig. Die (begrenzte) Aufmerksamkeitsspanne der Leute zu fokusieren und gezielt auf einen (bedeutenden) Konzern zu lenken.

Dieser muss - bedroht durch sich änderndes Konsumverhalten - reagieren und setzt Ansprüche in der gesamten Branche durch. Mein MacBook Pro hier vor mir ist ganz sicher "grüner" durch die Greenpeace Aktion. Gut so! Menschenrechte und Arbeitsbedingungen () sollten folgen.






Kommentar eingeben:







a 8 2 f c c ☞