Apples Patent für Werbung in Filmdateien

Apples Patent für Werbung in Filmdateien

Sonntag, 7. März 2010


Nicht nur der Verkauf von DRM-geschützten werbefreien Filmen und Folgen von Serien beschäftigt Apple. Auch ein Verleihmodell, das sich statt auf Zeitbegrenzung durch nicht-ausblendbare integrierte Werbeblöcke konzentriert ist eingereicht.



Bei US Patentamt findet man das Patent Nr. 20100057576 vom 4. März 2010. Hierin beschreibt Apple, wie bestimmte verschlossene Sequenzen erst durch das Ansehen der vorherigen Werbeblöcke freigeschaltet werden.

Wer interesse hat, findet einen ausführlichen Artikel in Englisch bei Patently Apple. Die Zeichnung oben ist im Patent unter Images auf Seite drei (Pfeile links) zu finden (TIFF-Datei einfach auf den Schreibtisch ziehen).

In der Patentzeichnung passenderweise zu sehen ist eine Szene aus der Serie "Lost" (onmouseover) mit Dominic Monaghan als Charlie Pace und Emilie de Ravin als Claire Littleton. Die Serie läuft auf ABC, einem Disney-eigenen Kanal, bei dem bekanntermaßen Steve Jobs größter Aktien-Anteilseigner ist.







Kommentar eingeben:







f 7 3 4 e d ☞