Altbekannte Gesichter - Deutsche Markscheine

Altbekannte Gesichter - Deutsche Markscheine

Samstag, 3. Januar 2009


Wem die Portraits dieser Leute irgendwie bekannt vorkommen dürfte damit Recht haben. Es sind die Vorlagen der ehemaligen Geldscheine von Deutschland.



Es ist die sogenannte dritte Serie "BBk I" die von 1960-1965 ausgegeben und erst 1991 durch die vierte Serie "BBk III" abgelöst wurde. Die Geldscheine wurden von Hermann Eidenbenz gestaltet. Die Vorentwürfe dazu sind ebenfalls online.

Die Vorlagen sind großteils Gemälde von Albrecht Dürer, so die Junge Venezianerin aus dem Kunsthistorischen Museum in Wien für die 5 Mark, die Kaufmannsfrau Elsbeth Tucher aus der Galerie Alte Meister im Schloss Wilhelmshöhe für die 20 Mark sowie das Bildnis eines Mannes (nicht gesichert) für die 10 Mark (in Privatbesitz).

Weiterhin: Hans Urmiller mit seinem Sohn aus dem Frankfurter Städel-Museum für die 50 Mark von Barthel Beham, der Kosmograph Sebastian Münster aus der Gemäldegalerie in Berlin von Christoph Amberger für die 100 Mark, das Bildnis eines Mannes aus dem Kunsthistorischen Museum Wien von Hans Maler zu Schwaz für die 500 Mark sowie der Magdeburger Theologe Dr. Johannes Scheyring aus den Königlichen Museen der Schönen Künste in Brüssel von Lucas Cranach d. Älteren für die 1000 Mark.

Siehe auch den Beitrag Anamorphose mit Elsbeth Tucher und Hans Urmiller. Die Euroscheine hat übrigens der MacUser Robert Kalina gestaltet. Dank an Newtonman für den Link zur 10 Markschein Vorlage!

Keywords: onmouseover, Click the pic, Kunst am Morgen









Kommentare (2)
nilli>


05.01.2009, 12:26 Uhr

Ach ja, die gute alte Mark, ich hätte sie so gerne wieder.....





Christina

10.05.2013, 09:44 Uhr

ich auch..




Kommentar eingeben:







7 8 d 2 d f ☞