WWDC 2013 - Kurzinfo

Montag, 10. Juni 2013



Mac Pro

Der kommende Mac Pro, vollgestopft mit neuester Technik im komplett neuen Design.

iOS 7



Bei iOS 7 hat es ebenfalls ein komplettes Facelift gegeben. Die GUI ist nun flacher anzusehen, bringt aber mit Multitasking für alle Apps und leichter Transparenz z.B. beim Control Center möglicherweise ein leichteres Zurechtfinden mit.

Die Funktionselemente unterscheiden sich dagegen nur noch schwach vom Inhalt - muss man vermutlich ausprobieren um es beurteilen zu können. Insgesamt wirkte die Benutzeroberfläche aber sehr aufgeräumt.


OS X Mavericks



Bei OS X Mavericks tritt das befürchtete ein. Apple verrent sich in immer mehr Funktionen. Bei der Demo der Multi Screen-Fähigkeit gab es Zeitweise mehr als 10 Bedienfelder und Menüleisten gleichzeitig.

Hier sollte sich Apple dringend den Update-Slogen von Facebook zu Herzen nehmen "Declutter" (vielleicht einfach übersetzt mit "aufräumen"). OS X sollte das Leben leichter und einfacher machen. Stattdessen sieht es teils aus wie Windows in den schlimmsten Zeiten.

Die Neuerungen (Uups ... Tabs in Finder und "tags" genannte Etiketten-Smart-Folder Funktion) können kaum überzeugen. Die neue Safari Version mit der Passwort-Speicherung in der iCloud (iCloud Keychains) dürfte nach dem aktuellen NSA/ CIA Skandal eher für Angst als Freude sorgen.

Lediglich die bessere Ausnutzung der Energiereserven scheint hier eine sinnvolle Neuerung.


MacBook Air



Nur das MacBook Air kann mit einer auf 9 Std. (11") und 12 Std. (13") verlängerten Batterielaufzeit aufgrund der neuen Prozessoren ein Plus geben.


Fazit

Alles in allem vielleicht interessant für iOS Nutzer - die neue iOS GUI sieht vielversprechend aus, muss sich aber noch beweisen. Für Mac Nutzer war die WWDC 2013 ziemlich schwach.


Nr. 4619 (21:29)  




Apple World Wide Developer Conference 2013

Montag, 10. Juni 2013

Heute beginnte die Apple WWDC 2013 in San Francisco. Auf dem Plan stehen wie immer die Apple Design Awards, über 1.000 Apple Entwickler die für Frage und Antwort bereitstehen, neueste Entwicklungen in iOS und OS X und vieles mehr.


Um ehrlich zu sein erwarte ich nach den letzten Jahren nichts wirklich Neues. Immer mehr dreht sich um iOS, das iPhone und das iPad. Verständlich für Apple, aber für mich mehr als uninteressant. Dieser Hype ist bei mir einfach nie angekommen.

Was OS X betrifft mache ich mir eher Sorgen, als dass ich Erwartungen hege. Zum einen ist dies die Entwicklung hin zu immer mehr sinnfreien Adaptionen von iOS Funktionen (obwohl mein Notebook keinen Touchscreen hat).

Zum anderen die merklich in die feste Umklammerung laufende Behandlung von Programmen und neuer Software (App Store), die mir die größte Sorge bereitet, abgesehen von der bereitwilligen Selbstaufgabe der Käufer die Fußfessel für dieses Monopol auch noch zu bezahlen.

Mal sehen was Tim Cook (und evtl. Johnny Ives) heute aus dem Zylinder zaubert. Ich vermute nichts was mich wirklich begeistern dürfte. Das war früher mal anders ...

Update: Live Stream und Neue Hardware ist zu erwarten


Nr. 4618 (6:20)  




Logos in CSS nachgebaut

Freitag, 7. Juni 2013



Ob Twitter oder Apple ... bei bchanx findet man ein paar Logos nur mit CSS erstellt.


Nr. 4617 (21:50)  








   STARTSEITE | KONTAKT | IMPRESSUM | DATENSCHUTZERKLÄRUNG