Das iPad von Apple ist da! | Tice' Weblog - Daily junk for friends

Das iPad von Apple ist da!

Mittwoch, 27. Januar 2010


Wie bereits in den letzten Wochen und Monaten orakelt ist heute nun das iPad genannte Tablett von Apple bekanntgegeben worden.



Das 499 Dollar teure Gerät (16 GB Version mit Wi-Fi ohne 3G) verspricht eine tolle Grafik, durchdachte neue Programme und ist gleich auf den iBookstore ausgelegt, was dem Amazon Kindle direkt Konkurrenz machen wird.

Karten, Fotos, Videos, Mail und Internetsurfen scheint hier mit brilliantem Bild und eleganter Benutzerführung gelungen umgesetzt.



Leider scheinen sich aber auch alle befürchteten Nachteile eines Gerätes dieser Art zu bestätigen. So hat man wenn man nicht gerade sitzt nur eine Hand zum Bedienen frei, wärend sich die andere bei längerem Halten sicher irgendwann bemerkbar machen wird.



Natürlich ist E-mail schreiben mit halbiertem Bildschirm und reduzierter Tastatur (ohne Ziffern und Sonderzeichen) auch nicht ganz so elegant wie das Werbevideo es vermitteln will. Hier liegt das iPad locker neben dem Morgenkaffee zum Surfen bereit, doch die senkrecht stehende Kamera dürfte kaum dem tatsächlichen Blickwinkel entsprechen.

Auch das Ablegen auf dem Schoß lässt die Frage offen, ob man dazu die Füße auf den Tisch stellen muss. Diverse Accessoires (unten auf der Seite) versprechen hier Abhilfe.

Mein Fazit: Ohne das Gerät selbst in der Hand gehalten zu haben will ich mir noch kein entgültiges Urteil erlauben. Die Programmführung, der Bildschirm (ob für Spiele oder Video) und auch der Preis scheinen vielversprechend - die Nachteile sehe ich aber durchaus deutlich - man wird sehen.

Als Laptop-Ersatz dürfte es mit 16-64 GB Festplattenplatz jedenfalls kaum funktionieren, FireWire fehlt ebenso wie ein DVD-Laufwerk oder (noch) eine Kamera.

Wie ist eure Meinung?









Kommentare (6)
Andreas

28.01.2010, 07:49 Uhr
Haste recht,nur ein großes iTouch,hätte mir gewünscht das ein 10" MB Air kommt.




tomthecat

28.01.2010, 08:30 Uhr
Wie ich schon sagte. Die Welt (zumindest ich) braucht kein Tablett. Schon gar kein überdimensioniertes iPhone, dass nicht mal telefonieren kann. Das ist wieder so ein Zwitter, der nur auf proprioritärer Basis uns zu noch mehr bezahlinhalten verdammen soll. Ich bin seite 1988 Apple User und habe Apple die Stange gehalten, als unsere ganze Branche den Untergang von Apple herbei schrie und ein Wechsel auf Windows bevorstand. Ich habe standgehalten und auf Apple vertraut. Aber jetzt bin ich masslos enttäuscht. Unsere Kresativität wird immer mehr beschnitten unser freier Spielraum immer mehr in vorgegebene Bahnen gezwängt, ich mag da ger nicht mehr mitmachen.

Nur gut mache ich dieses Jahr eine 3-monatige Auszeit und gehe weit, weit weg fern ab von unserer Zivilisation…. ich glaub nach der heutigen Enttäuschung brauch ich das.




nilli

28.01.2010, 08:55 Uhr
Tja, ich finde das Teil für unterwegs auch unpraktisch, ein iphone in der Hand halten geht ja noch, aber so ein großes Teil, da bekommt man garantiert einen Kramp in der Hand. Die Tastatur wird sicherlich Sonderzeichen haben (hat das iphone ja auch), spätestens beim ersten Update. Einen wirklichen Vorteil sehe ich bei dem Teil aber nicht, auch ich bleibe lieber beim macbook mit Tastatur, wo man auch mal Filme rendern etc. Das Teil sieht garantiert cool aus, wenn es in der Dockingstation auf dem Tisch steht, aber ein " Muss ich haben" Faktor stellt sich bei mir nicht ein. Wir sind vielleicht noch nicht reif für den Tablet Markt. Bahnfahrer werden da sicherlich mit Liebäugeln um einfach ganz cool und modern die Tageszeitung auf Ihrem ipad zu lesen (im Büro bei uns liebäufgeln schon welche damit), da ich aber Autofahrer bin und nicht so ein großes Navi benötige, bleibe ich beim der iphone/Macbook Kombi




Robert

28.01.2010, 14:12 Uhr
Naja.. ich brauch es nicht und ich bin auch ein wenig enttäuscht. Und sicher wird es seine Käufer finden. Allein schon als Reader. Da gibts ja auch Leute die sowas kaufen. wobei ich mir das Buch lieber in Echt kaufe und es genauso teuer ist wie ein DownloadBuch und ich brauche keinen Strom und kann es runterfallen lassen. Und sicherlich ist das IPad etwas für die gut betuchten, die sich das ding ins schlafzimmer legen oder aufs Klo um mal eben schnell rum zu surfen. Da würde ich mich doch eher fürs IPhone entscheiden. Ich muss sagen ich bin erst seit 2008 Apple User und ich weiß auch nicht ob ich mir jemals wieder einen Apfel kaufen würde. Aber das ist ein anders Thema.




jeezy

28.01.2010, 17:13 Uhr
Mir erschließt sich der Sinn hinter dem Ding nicht wirklich.

Für Unterwegs? Nein Danke, in ne Jacken oder Hosentasche passt es nicht und sogar wenn hätte ich Angst um das Display.

Für zuhause? Ebenfalls nein danke. Fürs surfen im Bett oder auf der Couch hab ich ein 11,6" Mini Notebook (kein Netbook) Hat ne richtige Tastatur, ist nicht viel dicker, ist Multi Tasking fähig!

Zum Lesen? Wie ein nein von mir. Lesen auf einem TFT Display (o.ä.) ist mir auf Dauer zu anstrengend. Da lasse ich mir eher noch den Kindle einreden (E-Ink afaik).

Sorry, aber Apple geht mit solchen Produkten meiner Meinung nach den falschen Weg.
just my 2 cents.




eastmac

28.01.2010, 21:35 Uhr
Ich will auch noch....

Ich kann mir gut vorstellen, dass das iPad jenes gerät wird, was zu hause für alle zugänglich ist und von stube,küche bis zum surfen im bett ein gutes spektrum abdecken kann.

Multitask kann ja jeder zeit via os-update kommen, kamera dann in version 2.

Viele wollen ein 10" oder gar 12"er jetzt ist es ein 10"er und es ist zu groß????

Ich hätte gern mal die wunschliste von so manch einem sehen wollen, und dann alles noch für 250€.

Ich kann mir gut vorstellen, dass meine mutter besser mit so einem ding umgehen kann als mit ihrem book. Es kommt eben auf die zielgruppe an und den kids wird es zum spielen auch reichen. ;)

Es ist ein versuch, ich denke es wird sich gut verkaufen.






Kommentar eingeben:







4 2 3 8 8 4 ☞