Webseiten basteln für umsonst - KompoZer

Webseiten basteln für umsonst - KompoZer

Mittwoch, 10. Juni 2009




Früher gab es von Netscape den Composer. Ich kann mich erinnern, dass ich damit die ersten Schritte ins HTML-Neuland gemacht habe. Inzwischen sind Browser und Marktführung verschwunden und auch der kostenlose WYSIWYG (What you see is what you get) Editor verschwand mit ihnen.

Mit dem auf Java basierenden KompoZer lassen sich ebenfalls recht ordentliche erste Schritte machen. Anders als seinerzeit der Composer wird hier viel CSS zum Formatieren eingesetzt, der Blick in den Quelltext (Menü - View - HTML Source) verrät es.

Fazit: Für alle die ihre private Webseite selbst bauen wollen ein guter Start.









Kommentare (1)
roman the ant

12.06.2009, 19:14 Uhr
Hallo Tice, stimmt nicht ganz, der "Composer" lebt:

Grüsse aus der Schweiz, the ant






Kommentar eingeben:







b c a 7 2 f ☞