WWDC 2008 Keynote - Ablauf in Deutsch

WWDC 2008 Keynote - Ablauf in Deutsch

Montag, 9. Juni 2008



Fotos: Engadget und MacRumors

Hier eine Zusammenfassung der WWDC 2008 Keynote mit Steve Jobs - auf Deutsch. Die Themen sind chronologisch und stichpunkteweise angegeben.
Snow Leopard im Nebensatz bestätigt. Keine weiteren Infos.

iPhone SDK ist einfach - Core Location und Address Book API -> Freunde in der Nähe 10min. zu Erstellen des Programms.

Interface Builder sorgt für die korrekte Darstellung des Programms auf dem iPhone.

Sega zeigt Super Monkey Ball diesmal mit 100 Leveln - perfekte Kontrolle mit Bewegungssensor.

SMB für 9,99 Dollar im App Store.

5 Wochen Entwicklung und schon ein eBay Auction Tool.

Loopt (Social Network) zeigt Freunde (aktueller Aufenthalt mit Fotos und Kontaktmöglichkeit).

TypePad (kostenlos im App Store) - Mobiles Bloggen inkl. Nutzung der iPhone Kamera.

AP Associated Press - Programm für Journalisten mit Newsfunktion (inkl Foto und Video). Ermöglich auch Privatanwendern Kommentare (ebenfalls kostenlos im App Store).

Pangea mit Enigmo und Cro-Mag Rally - das bekannte Spiel wird mit dem iPhone als Steuerrad gelenkt (Bewegungssensor). Beide im App Store für je 9,99 Dollar.

Weitere Programme wie Mayor Legue Baseball und MIMvista (Medizinwissen-Abfrage)

Digital Legends - 3D Abenteuer-Spiel mit erstaunlicher Grafik ab September im App Store.

Background Performance wird den Programmen weiterhin nicht erlaubt (wg. Battery und Geschwindikkeitseinbußen) - anstatt Push Notification Service für alle Entwickler (über externen Server wie Push Mail).

iPhone 2.0 Software mit Live-Suche in den Kontakten, volle iWork Dokumenten-Unterstützung, kompletter Support von Office Dokumenten (Word, Excel und nun auch PowerPoint), Massenlöschen und -bewegen von Nachrichten, Sichern von Bildern die man empfängt, wissenschaftl. Rechner, Eltern-Kind Kontrolle, bessere Sprachunterstützung.

iPhone 2.0 erscheint Anfang Juli.

App Store erlaubt permanente Aktualisierung und Information der Benutzer und wird in 62 Ländern verfügbar sein, bis 10MB über Mobilnetz, sonst WiFi oder iTunes. 70% des Preises gehen an den Entwickler.

Direkt-Vertrieb von Programmen möglich auf bis zu 100 iPhones (z.B. für Firmensoftware).

MobileMe - "Exchange" für den Rest von uns. Push Mail, Kontakte, Kalender - immer aktuell. Alles bleibt synchron. Mac, PC, iPhone hin- sowie zurück. Per Luft und auch mit Outlook auf Windows.

Online-Mail mit Mehrfachauswahl von Nachrichten, Kalender mit den gleichen Farben wie auf dem Rechner und Verschiebenfunktion per drag'n'drop, das Gallerieprogramm hat einfache Bildbearbeitungsfunktionen ähnlich iPhoto. Kurz Web 2.0 pur - und zeitgleich auf Mac, PC und iPhone.

Mobile.me wird .Mac ersetzen - Anwender werden automatisch übernommen (60-Tage-kostenlos-Probe für iPhone 2.0 Software ab Juli).

6 Millionen iPhones verkauft (nach einem Jahr) - Nächste Herausforderung: 3G, Firmenkunden, Programme von Fremdherstellern, mehr Länder, Preis-Leistung.



iPhone 3G - dünner an den Enden, Kunststoffrückseite, Metallknöpfe, gleiches Display, Kamera (weiterhin nur 2 Megapixel), verbesserte Audioqualität. 3G in 21 statt EDGE in 59 Sekunden geladen (WiFi 19 Sekunden). 36% schneller als die Konkurrenz (Nokia N95 oder Treo 750).

3G mit 300 Stunden Batterie bei Stand-By, 5 Stunden Sprechzeit (2G bei 10 Stunden), 5-6 Stunden online surfen, 7 Stunden Video und 24 Stunden Audio.

iPhone jetzt mit GPS! Beispiel auf Google Maps.

Das iPhone wird in weiteren Ländern kommen in Kanada, Mexiko, Norwegen, Schweden, den Niederlanden und vielen anderen wie China, Japan, Australien. Insgesamt 70 Länder!*

Der neue Preis des iPhones: 8GB für 199,- Dollar, 16GB für 299,- Dollar. Eine weiße Version kommt demnächst. Ab 11 Juli in 22 Ländern für höchstens 199 Dollar - weltweit!

iPhone Werbespot - Ende der Keynote.
Nähere Infos zum Werbespot, den Preisen und der Verfügbarkeit folgen. Links: iPhone 3G, MobileMe.

Das iPhone wird in Deutschland vorerst weiterhin exklusiv nur bei T-Mobile zu bekommen sein. T-Mobile hat seine Seiten und Tarife noch nicht aktualisiert.

*Australien, Österreich, Belgien, Kanada, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Hong Kong, Irland, Italien, Japan, Mexiko, Niederlande, Neuseeland, Norwegen, Portugal, Spanien, Schweden, Schweiz, Großbritannien und USA









Kommentare (5)
Zuender

09.06.2008, 21:24 Uhr
Leider ist es nicht dünner, im Gegenteil, es ist dicker. Steve sagte lediglich das es an den Ecken dünner ist




eastmac

09.06.2008, 21:28 Uhr
Danke für die zusammenfassung.

eastmac




Tice

09.06.2008, 21:30 Uhr
-> Zuender: Stimmt, hatte ich in der Hektik nicht ganz korrekt mit-stenografiert.




Zuender

09.06.2008, 21:33 Uhr
Und 1cm breiter
Ich hab echt zu kleine Hände, da muss ich erstma gugge




Zuender

09.06.2008, 21:36 Uhr
War beim alten der Power-Adapter auch schon im Lieferumfang? Kann ich mir bei Apple gar nicht vorstellen...
Passt der dann evtl. auch für iPods?






Kommentar eingeben:







1 3 c 0 6 d ☞