IPv6 - Die Möglichkeiten und Gefahren

IPv6 - Die Möglichkeiten und Gefahren

Mittwoch, 19. März 2008




Einen interessanten Artikel zum Thema IPv6 vom 11. März diesen Jahres habe ich bei der ZEIT gefunden.

Hierbei geht es weniger um das Pro und Kontra des Internet-Protokolls ansich, sondern die Möglichkeit bestimmte Datenpakete zu bevorzugen bzw. auszugrenzen. "Das Ende der Gleichheit"?









Kommentare (2)
ljack>


19.03.2008, 21:54 Uhr

Ich muss sagen, mich persönlich macht es krank dass heutzutage nur noch Kontrolle wichtig ist. Je mehr kontrolliert wird, desto besser. Denn nur wer die totale Kontrolle hat, kann die Kunden gnadenlos abzocken. Der Vergleich mit dem Zug hinkt massiv. Genauso könnte ich sagen: "Milch kann jeder im Geschäft kaufen, aber nur wer einen Aufpreis zahlt bekommt sie auch gekühlt!"
Blödsinn! Genauso wie die Kühlung zur Milch dazugehört, so gehört auch die Nichteinmischung in den Datenstrom zur Voraussetzung eines Providers. Wer ein schnelleres Netz haben will, zahlt sowieso eine entsprechend schnellere Leitung, alles andere ist nur Abzocke!




konhead>


20.03.2008, 09:26 Uhr

na super...
wie schon ljack schrieb... Sind meine Gedanken dazu dass es nur noch Datenpakete... Wichtigkeit...Prioritätensetzen... bald wird alles unter kontrolle..überwachung..und unterm Strich mühsam... Wir sitzten doch alle auf der Erde... gemeinsam..






Kommentar eingeben:







e 4 2 4 e 5 ☞