TextClippings Auswahl und bearbeiten aktivieren

TextClippings Auswahl und bearbeiten aktivieren

Dienstag, 13. März 2007


TextClippings sind etwas sehr Mac-spezifisches. Viele Windows-Umsteiger kennen sie gar nicht, und selbst alte MacUser vergessen manchmal ihre Nützlichkeit.

Im Grunde sind textClippings eine Zwischenablage in Dateiform. Wählt man einen Text (z.B. in Safari) aus und zieht diesen auf den Schreibtisch, entsteht so ein textClipping. Inhalt: Der Text.



Diesen kann man nun wieder später an anderer Stelle in ein textfähiges Fenster ziehen. Auswahl von Teilen daraus oder gar Bearbeitung normalerweise ausgeschlossen.

Stellt man jedoch unter Macintosh HD - System - Library - CoreServices - Finder.app - Contents - Resources - German.lproj - ClipWindow.nib - objects.xib mit einem TextEditor (wie z.B. TextWrangler) den String boolean name="noSelection" auf FALSE und den darüberliegenden readOnly ebenfalls, lassen sich textClippings noch etwas besser nutzen.

Via macosxhints.com.









Kommentare (5)
Phi

13.03.2007, 18:09 Uhr
Mensch Tice, DAS ist mal ein wirklich klasse Tipp!
Ich hab die text-Clippings eigentlich nie großartig benutzt, weil sie mir zu unflexibel waren - mit der modifizierten Datei macht das gleich viel mehr her.
Warum zum geier lässt Apple diese Operationen nicht von Anfang an zu?




filosof

16.03.2007, 04:25 Uhr
Irgendwie lässt sich da bei mir gar nichts ändern. Habe jEdit benutzt.




Tice

16.03.2007, 06:17 Uhr
Hmm, auch der Java Editor JEdit sollte das problemlos machen. Eventuell nach dem nächsten Neustart, die TextClippings sind ja eine Funktion des Finders und der muss die neuen Bedingungen erst einmal laden.




filosof

17.03.2007, 04:48 Uhr
Ich meinte, ich kann die Datei des Finders nicht ändern. Kommt ein Signalton.




Tice

17.03.2007, 10:11 Uhr
OK, das wird dann an den Rechten liegen. Als Admin sollte das eigentlich gehen. Evtl. Kopie der Datei auf den Schreibtisch machen, diese ändern, das Original in den Papierkorb legen, die Kopie an den Originalort und Finder neustarten? Ansonsten als root anmelden, dann gehts sicher. Wie steht im PHP Tutorial hier bei mir (Schritt 1 und 2): http://blog.tice.de/software.php?page=PHP%20Tutorial






Kommentar eingeben:







8 a d 8 a 5 ☞