Top 10 Apple-Mythen und -Paniken 2006

Top 10 Apple-Mythen und -Paniken 2006

Sonntag, 31. Dezember 2006


Die Seite Roughly Drafted bringt eine Liste der 10 größten Mythen und Panikmachereien zum Thema Apple 2006.


Darunter so großartige Dinge wie die Aussage von Andrew Orlowski, der behauptete Apple würde mit seinem Wechsel zu Intel schlagartig keine G4 Rechner mehr verkaufen und gemäß dem "Osborne Effect" pleite gehen.

Oder der iPhone Hype und die Ernüchterung als das iPhone dann kam - aber eben nicht von Apple sondern von CISCO.

  1. Osborne Effect, Wechsel zu Intel = Pleite
  2. Greenpeace Toxic Apple Panic, Apple ist giftig(er als andere).
  3. Apple Options Scandal and Delisting Panic, Steve Jobs muss gehen weil er die Aktionäre beklaut hat
  4. iTunes Monopoly Myth, Apple Monopol wird beklagt, aber eigentlich ist es unbedeutend im CD Vergleich
  5. iTunes Collapse Myth, Orlowski von The Register behauptet die iTunes-Verkäufe würden 2006 einbrechen
  6. Microsoft's iPod Killer Myth, naja, der nächste iPod Killer eben ; )
  7. Xbox Success Myth, nicht nur der iPod Killer Zune, auch die Xbox ist kein Erfolg
  8. Mac OS X Red Box Myth, Apple wird Windows-kompatibel und ersetzt OS X durch Windows
  9. & 10. iPhone Myth, Panic, & Threat, naja, das iPhone, die Gerüchte, Aufregung und Ernüchterung

Ein frohes 2007 wünsch ich euch allen! Euer Tice ; )







Kommentar eingeben:







8 e 2 5 6 8 ☞