Tice' Weblog - Daily junk for friends

Slimbook Apollo - nicht iMac

Dienstag, 18. Juni 2019


Wer beim Slimbook Apollo an den iMac denken muss ist wohl nicht allein. Das Design ist ziemlich schamlos von Apple abgekupfert.

Slimbook Apollo

Die Preise für den 23,6 Zoll Alles-in-einem-Rechner Slimbook Apollo sind wirklich sehenswert. Auch die der optionalen Ausstattung wie RAM und SSD. Für Linux-Fans ist der Rechner übrigens sehr gut geeignet - Slimbook liefert vorinstalliert diverse Distributionen wie Ubuntu, Kubuntu, elementaryOS, Linux Mint und weitere aus.


Nr. 4967 (6:34)




Firefox Send - Alternative zu Dropbox & Co.

Donnerstag, 13. Juni 2019


Firefox Send

Wer größere Dateien über das Netz austauschen möchte sollte diese nicht als Mailanhang schicken. Abgesehen vom Lade-Leid des Empfängers lässt sich ein Link auch leichter in einer Mail versenden.

Mit Firefox Send gibt es eine Möglichkeit dies verschlüsselt und kostenlos ohne Registrierung zu tun. Bis zu 1 GB ohne Anmeldung, bis zu 2,5 GB mit Anmeldung sind möglich.

Als Laufzeit-Option stehen 1-100 Downloads oder bis zu 7 Tage zur Verfügung.

Übrigens: Das aktuelle Send Logo ist zusammen mit dem Re-Design der Icons und Logos der Firefox-Gruppe entstanden.



Mozilla hat sich wie man sieht die Findung nicht leicht gemacht. Das Ergebnis finde ich sehenswert. Nur wo steht Thunderbird ...?


Nr. 4966 (23:15)




Wine - Windows-Programme unter Linux laufen lassen

Sonntag, 9. Juni 2019


Sehr viele Windowsprogramme lassen sich mit Hilfe von Wine auf Linux benutzen. Dazu wird nicht etwa ein Emulatur mit einem Windowssystem gestartet, sondern Wine übersetzt Windows-API-Aufrufe in Echtzeit zu entsprechenden POSIX-Aufrufen.

Installieren von Wine:
Wine Repository key runterladen und installieren:
wget -nc https://dl.winehq.org/wine-builds/winehq.key
sudo apt-key add winehq.key


Für Ubuntu und Linux Mint diese Quelle ergänzen:
sudo apt-add-repository 'deb https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/ bionic main'

Für Ubuntu zusätzlich noch diesen Befehl:
sudo apt-add-repository 'deb https://dl.winehq.org/wine-builds/ubuntu/ cosmic main'

Zuletzt Wine installieren:
sudo apt install --install-recommends winehq-stable

Ab sofort finden sich die Wine Programme im Startmenü:

Wine_Programme

Mit dem Konfigurator bestimmt man zuerst die Windowsversion deren API man nutzen will:

Wine_Konfigurator

Anschließend kann man Windows-Programme starten. Dazu sollte man das Kontextmenü öffnen und bei "Öffnen mit" den Wine Windows-Programmstarter als Standard festlegen. Hier das gestartete Wordpad:

Wine_Wordpad

Nicht alle Programme laufen flüssig, aber viele sind praktisch uneingeschränkt nutzbar.

Die Wine-Umgebung liegt im Home-Verzeichnis unter .wine und lässt sich mit dem Pfad ~/.wine öffnen. Darin finden sich dann die Windows-Verzeichnisse unter dem üblichen Laufwerksnamen C.


Nr. 4965 (20:10)




Startseite Ende