Tice' Weblog - Daily junk for friends

Avast - kostenloser Virenscanner für Mac

Montag, 8. Februar 2016


Wer neugierig ist ob sich auf seinem Mac Viren, Würmer, Trojaner, Keylogger oder Malware verbirgt, kann mit dem kostenlosen Avast Free Mac Security einen Scan durchführen.

Avast Mac

Das Programm wird mit Deinstaller geliefert und hat nach einem vollen Scan alle vorbereiteten Dateien gefunden. Die in Quarantäne befindlichen Dateien können anschließend gelöscht oder an der ursprünglichen Ort zurückgelegt werden.

Avast erfordert Mac OS X 10.6.8 oder höher und ist nach dem ersten Test für einen Scan zu empfehlen. Von einer Dauerinstallation würde ich jedoch abraten, da das Programm mit den automatischen Modi Web und Mail die normale Benutzung des Browsers stört.

Wer auf Handarbeit steht, kann sich z.B. auf dieser Seite zu diversen Orten und Entfernungsmöglichkeiten von Schadsoftware auf dem Mac erkundigen.

Als Dauerlösung sollte nach wie vor auf jedem Mac Little Snitch laufen.


Nr. 4861 (17:14)




CLIQZ - Spannendes Browserprojekt auch für Mac

Samstag, 6. Februar 2016


Firefox, Chrome, Safari, Internet Explorer, Edge, Opera, ... die Liste der aktuell benutzten Browser ist lang. Allerdings sind es die großen vier die den Markt mehr oder minder beherrschen.

CLIQZ Browser Mac

Mit CLIQZ (Mac Version unten, nicht den oberen Link nehmen) kommt nun eine beta auf den Markt, die auf der Firefox Engine basiert und mit dem Konzept aufwartet Suchergebnisse bereits im Eingabefenster zu präsentieren.

Sucht man etwa nach Hamburg Wetter bekommt man bereits im Browser die Wettervorhersage angezeigt.

CLIQZ Masseinheiten

CLIQZ Fussball

CLIQZ Waehrung

Ebenso funktioniert dies mit mathematischen Berechnungen, Währungen, Maßeinheiten oder auch Fussballergebnissen. Die Idee ist klasse, bleibt abzuwarten wie gut der Browser sich macht.

Wer möchte findet aber auch eine CLIQZ Firefox-Erweiterung für diese Art Suchergebnisanzeige.


Nr. 4860 (16:06)




Google stellt Updates für Chrome unter OS X 10.6-10.8 ein

Freitag, 5. Februar 2016


Wer in letzter Zeit ein Google Chrome Update gemacht hat, dürfte möglicherweise diesen Dialog im Browserfenster gesehen haben:
Dieser Computer erhält demnächst keine Google Chrome-Updates mehr, da Mac OS X 10.6, 10.7 und 10.8 nicht mehr unterstützt werden.

Wie Google im Chrome Blog verlauten lässt, wird ab April 2016 der Support für die Betriebssysteme Windows XP, Windows Vista sowie Mac OS X 10.6, 10.7, und 10.8 eingestellt.

Firefox hat derzeit noch keine solche Ankündigung gemacht. Apples Safari ist für ältere Betriebssysteme bereits seit längerem eingestellt. Die aktuelle Opera Version erfordert inzwischen mindestens OS X 10.7.


Nr. 4859 (6:48)




Startseite nächste Seite >> Ende