Kritische Stimmen und Meinungsvielfalt nicht mehr erwünscht?

Kritische Stimmen und Meinungsvielfalt nicht mehr erwünscht?

Dienstag, 24. März 2020


In der aktuellen Lage möchte ich meine kleine Stimme im Netz einmal erheben. Seit vielen Jahren schreibe ich hier und an anderen Stellen Beiträge. Meist zu Themen wie Software, Hardware, aber auch zu Naturwissenschaft oder Kunst.

Ich habe mich vor sehr vielen Jahren auch einige Zeit politisch engangiert, bin aber seit längerem nicht mehr dabei. Keine der aktuell größeren Parteien kann ich uneingeschränkt befürworten. Was nicht heißt, dass ich nicht wählen gehe oder der ein oder anderen Partei dabei dann doch meine Stimme gebe.

In den letzten Jahren zeigt sich leider vermehrt ein Trend, dass andere Meinungen nicht mehr akzeptiert werden. Man muss nicht immer gleicher Meinung sein, aber man muss Meinungsvielfalt auch aushalten können. Denn sehr oft liegt die Wahrheit zwischen den Extremen, die Welt ist nicht schwarz oder weiß, sie ist bunt, hat Schattierungen, trägt Offensichtliches und birgt oft Überraschungen und Fakten die man erst hinterher erkennt.

Daher halte ich die freie Meinungsäußerung für ein unabdingbares Gut.

Zum aktuellen Punkt. Wer sich bisher nicht damit beschäftigt hat: Der Lungenfacharzt Dr. Wolfgang Wodarg äußert sich kritisch zur aktuellen Lage rund um das Corona-Virus. Er ist nicht der Einzige der das tut, aber einer der bekannteren Personen.

Link: https://www.youtube.com/watch?v=Dk8wqJbNhq0 (den schlechten Vorspann bitte ignorieren, und nur die reinen Aussagen einmal anhören)

Von vielen größeren Medien wird er deshalb angegriffen. Mir geht es an dieser Stelle nicht darum, dass man seiner Meinung sein soll. Aber die vielen Stimmen wie von TAZ, FAZ oder den öffentlich Rechtlichen machen Druck, der inzwischen soweit geht, dass sich die Organisation Transparency International (eine bekannte Organisation gegen Korruption dessen Vorstand Dr. Wodarg ist) sich zu einer Sondersitzung genötigt fühlt (Link).

Mein Schreiben an Transparency International:

Betreff: Dr. Wodarg und freie Meinungsäußerungen

Sehr geehrte Damen und Herren von Transparency International,

nur kurz möchte ich mitteilen, dass die Äußerungen von Herrn Dr. Wolfgang Wodarg in dem mir bekannten Videointerview keinesfalls den Eindruck einer Verschwörungtheorie erweckten. Herr Wodarg hat sachlich seine Meinung kundgegeben und lediglich durchaus nachvollziehbare Bedenken geäußert, welche Interessenkonflikte in dieser Sache vorliegen könnten.

Herr Wodarg hat weder im Namen noch als Mitglied von Transparency International gesprochen.

Ich hoffe und bitte inständig NICHT in eine pauschale Verurteilung aufgrund des Druckes der Medien einzustimmen. Sollte eine solche freie Meinungsäußerung nicht mehr möglich sein ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, so halte ich dies für sehr viel bedenklicher als eine evtuell andere Meinung gelten zu lassen.

Sich sachlich mit den genannten Inhalten auseinanderzusetzen sei ja jedem freigestellt.

Mit freundlichen Grüßen,

Theis Klussmeier


Dass die WHO nicht unabhängig ist, da ist Wodarg nicht der Erste der dies anprangert. Schon vor Jahren hat z.B. Thomas Gebauer, Geschäftsführer von "medico international" dies beim Deutschlandfunkt getan:
https://www.deutschlandfunkkultur.de/weltgesundheitsorganisation-eine-geisel-potenter-geldgeber.1008.de.html?dram:article_id=320082

(s. auch Artikel WHO und Bill Gates Stiftung in der ZEIT)

Noch zwei (alte) Links die ich auf die Schnelle rausgesucht habe:

Zur Schweinegrippe:
https://www.stern.de/gesundheit/schweinegrippe-impfstoff-deutschland-bleibt-auf-pandemrix-sitzen-3097584.html

Zum Impfstoff Pandemrix vom Pharmakonzern GlaxoSmithKline:
https://www.n-tv.de/wissen/Virus-Protein-loest-Narkolepsie-aus-article15418401.html

UPDATE:

Zu Bergamo:
Bergamo (Platz 341) ist, wie Mailand (Platz 302) übrigens auch, eine der dreckigsten Industriestädte der Welt. Die Liste stammt übrigens von der WHO.
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_St%C3%A4dte_mit_der_weltweit_st%C3%A4rksten_Luftverschmutzung
(s. auch ESA Satelitenbilder, OpenStreetMap)

Zu Krankenhäusern in Italien:
https://correctiv.org/recherchen/keime/artikel/tag/italy/

So, ich hab mich mal ganz weit aus dem Fenster gelehnt. Wer nun verbal auf mich einschlagen oder seine eigene Meinung kundtun möchte, die Kommentare sind offen. Ich bitte aber von Beleidigungen abzusehen und zu versuchen ganz sachlich und nüchtern zu bleiben. : )









Kommentare (2)

Kakue
11.04.2020, 02:46 Uhr

Ich war 2015 etwas mehr als eine Woche in Bergamo und ich ziehe den von Dir zitierten Platz 341 der dreckigsten Industriestädte in Zweifel. Bergamo besteht "offiziell" aus einer Ober- und einer Unterstadt und zudem aus einem weit ausgestrecktem Gebiet in der Po-Ebene. Die Menschen wohnen in der Ober- und der Unterstadt, die (wenige) Industrie ist, ebenso wie der Billigflieger-Flughafen in der Ebene. Hier scheint es darauf anzukommen, wo die Messpunkte aufgestellt wurden. Ohne Zweifel ist die Luftqualität in italienischen Innenstädten weniger gut, als in deutschen. die hohe Anzahl von Mofas, Vespas, (sehr) alten Autos ohne Kat oder mit schlecht gewarteten Dieselmotoren ist wohl eine Ursache. Die genannte Luftverschmutzung müsste grundsätzlich zu einem höheren Anteil an Erkrankungen an der Lunge führen (vielleicht vergleichbar mit dem Ruhrgebiet in den 50ern und 60ern?) und zu einer kürzeren Lebenserwartung. Zum ersten Punkt kann ich nichts sagen, aber der zweite stimmt nicht. Die Lebenserwartung in dieser Region ist höher als in Deutschland und die Lebensqualität ist hoch! Bergamo ist nicht Mailand!!




Tice
11.04.2020, 10:04 Uhr

Ob die Liste der WHO zu den Städten mit der höchsten Luftverschmutzung zweifelhaft ist kann ich nicht sagen. Generell sind Statistiken ja immer eine Frage der identischen Messdaten, die von Messzeit- und Methode stark abhängen.Ich vermute, dass sich das mit der Lebenserwartung nicht ausschließt. Die höhere Lebenserwartung bei gleichzeitiger höherer Anzahl an Lungenkranken könnte auch zu vielen alten Menschen führen, die dann aber generell in dieser Jahreszeit dann gefährdet sind. Daten hinterfragen ist aber immer wichtig.






Kommentar eingeben:







4 7 3 4 1 e ☞