Neue Ghostery Version verhindert indirektes Tracking

Neue Ghostery Version verhindert indirektes Tracking

Mittwoch, 1. Juli 2015




Auch wenn eine Seite selbst keine Werbe- und Analyse-Tracking-Links enthält, so kann natürlich trotzdem z.B. über eingebettete Videos der Besucher verfolgt werden.

Die aktuelle Ghostery-Version erkennt auch solche Verbindungen. Erhältlich für Opera, Firefox, Chrome, Safari und Internet Explorer.









Kommentare (1)

Jörg
02.07.2015, 05:42 Uhr

Danke für den Hinweis. Ghostery läuft übrigens auch unter Safari 9 von 10.11.




Kommentar eingeben:







4 8 a 6 1 f ☞