Chrome RSS Reader - Alternative zu Safari

Chrome RSS Reader - Alternative zu Safari

Samstag, 15. Juni 2013


Lange Zeit habe ich Safari geschätzt. Die Cookie-Verwaltung lies bis zuletzt zu wünschen übrig, doch als vor einigen Wochen der integrierte RSS-Reader die feeds nicht mehr aktualisierte war es an der Zeit den Browser zu wechseln.



Ich schätze die Kombination aus Browser und RSS Reader - schließlich lese ich im Browser und will auch dort Links gleich weiterverfolgen. Googles Chrome kann von Haus aus RSS feeds - sprich XML - nicht darstellen. Warum eigentlich?

So fand ich die Erweiterung RSS Feed Reader. Das kleine Tool zeigt feeds an und kann sie als Lesezeichen speichern.

Nach etwas Arbeit beim Eintragen der gewünschten Seiten ist nun endlich Browser und RSS Reader vereint.

Ebenfalls empfehlenswert ist die Erweiterung Always clear downloads, die den lästigen Download-Anzeigebereich automatisch wieder schließt.







Kommentar eingeben:







8 e 8 f 1 7 ☞