Mac OS X.5 Leopard Installation - Bericht

Mac OS X.5 Leopard Installation - Bericht

Samstag, 3. November 2007




Gestern Abend Mac OS X.5 Leopard installiert. Hier der Detailbericht für alle die es interessiert. Die Details sind mit Bildern verlinkt, Programme und Dateien haben ebenfalls Links.

  • Installationsdauer: PowerBook G4 Aluminium mit 1.25Ghz, 768MB RAM - 50 Minuten (Löschen und Installieren, ohne weitere Sprachen, mit X11).

  • Airport: WLAN Verbindung durch den Assistenten einfach.
  • Airport: Problem - Verbindung bricht ständig ab.
  • Airport: Problemlösung - Update des Schlüsselbundes über die Software-Aktualisierung und anschließender Neustart.

  • Finder: Suffixe einblenden.

  • Adressbuch: Starten und zuvor als VCF-Datei gesicherte Einträge draufziehen.

  • iCal: Import der zuvor exportierten Kalender - Farben über Apfel/i ändern.
  • iCal: Unter Einstellungen - Allgemein den Geburtstagskalender und Uhrzeiten einblenden (Geburtstagsdaten kommen aus Adressbuch - dort Menüpunkt Visitenkarte - Feld hinzufügen).

  • Mail: Mailboxen aus zuvor gesichertem Mail-Ordner importieren.
  • Mail: Problem - "Importiert" Ordner lässt importierte Unterordner nicht verschieben.
  • Mail: Hilfslösung - Mail beenden und unter Privat/ Library/ Mail/ Mailboxes die Hierarchie im Finder angepasst. Dann Mail wieder gestartet.
  • Mail: Hilfslösung - Importierte Ordner scheinen leer, daher jeden einzelnen "wiederherstellen".
  • Mail: Problem - Signaturen, wie bekomme ich die wieder?
  • Lösung: die im zuvor gesicherten Mail-Ordner enthaltenen "Signatures" (.webarchive) einfach in gleichnamigen Ordner in Leopard legen.
  • Evtl. Schriftgrößenprobleme der Signaturen mit 2x Klick auf "Standardschrift für E-mails verwenden" in den Einstellungen - Signaturen.

  • Safari: Lesezeichen importiert aus zuvor gesichertem Safari-Ordner (Bookmarks.plist), dann unter "Lesezeichen einblenden" zurechtschieben.
  • Safari: Problem - RSS-Feeds erscheinen alle als ungelesen.
  • Safari: Lösung - ctrl-Klick auf den RSS-Lesezeichenordner "Alle RSS-Artikel einblenden". Dauert etwas, danach sind aber alle als gelesen markiert.
  • Safari: Standardeinstellungen bearbeiten - Startseite, neues Fenster leer, Download-Objekte nach Laden entfernen, Links in neuem Tab öffnen.
  • Safari: CSS-Werbeblocker GoodVibrations.css in den Einstellungen auswählen.

  • Apache 2.0: Pfad ausfindig machen.
  • Apache 2.0: PHP starten. Dazu mit InVisibles die unsichtbaren Dateien sichtbar machen und in der Datei HD/ etc/ apache2/ httpd.conf die Zeile LoadModule php5_module "entkommentieren" (Zeile 114 das # davor wegnehmen) und Zeile 225 um index.php und index.php3 verlängern (Leerzeichen, keine Kommata).
  • Apache 2.0: Nun register_globals auf on (jaja, ich weiß, ich schreib aber nicht hunderte von Seiten Quellcode um). Dazu einfach die php.ini aus meinem Installiert-Tutorial unter HD/ etc/ ablegen. Apache neustarten (Systemeinstellungen - Sharing - Web-Sharing Haken einmal weg und wieder hin setzen).

  • CornerClick: Ich kann nicht mehr ohne CornerClick. Links oben in die Ecke klicken und das aktive Programm wird ausgeblendet (nix Apfel/h). Dazu in den Systemeinstellungen alle Ecken auf "-", unten rechts genieße ich Expose mit allen Fenstern.

  • Spark: Import der zuvor exportierten Spark-Library. Um Texteingabe über Spark und AppleScript zu ermöglichen muss man den Zugriff auf Hilfsgeräte aktivieren (Systemeinstellungen Bedienungshilfen).

  • BatchExif: Da ich meine Fotos gerne nach Datum sortiere und PhotoTool ersetzt werden musste liegt nun das AppleScript-Droplet im Dock.

  • iTunes: Starten und Grundeinstellungen bearbeiten. "iTunes-Musik-Ordner verwalten" und "Beim Hinzufügen ... kopieren" ganz schnell aus und Importieren auf MP3 stellen.
  • iTunes: Die mit Tri-Tag bearbeiteten MP3s mit den XJazz-, XFunk-, XKlassik-, ...-tags in den Kommentaren einfach in die Mediathek ziehen (dauert dann bei knapp 10.000 Songs etwas, auch die Coverbilder werden noch nachgeladen).

  • Downloads: Programme werden beim ersten Start genehmigt.

  • iWork '05: Meine alte iWork '05 Version (brauch ich wirklich nur um mal ne PPS anzusehen) lässt sich problemlos installieren.
  • PPS: In QuickLook ließ sich die PowerPoint-Datei zunächst ansehen, später funktionierte dies seltsamerweise nicht mehr.

Fazit: Leopard läuft auf dem G4 PowerBook mit 1.25GHz und 768MB RAM schnell und flüssig. Subjektiv würde ich sogar sagen schneller als Tiger. Die Installation ist relativ einfach wenn man zuvor gut gesichert hat (ich hab Scotty BackUp benutzt, die Adresseinträge per DragnDrop gesichert und die iCal-Kalender exportiert).

Zwei Probleme gabs: 1) Mail zickte beim Verschieben der importierten Ordner gewaltig. Das sollte bei einem Clean Install und Import aus Mail Tiger nicht passieren. 2) Das Airportproblem: Die Peinlichkeit mit dem Sicherheitsschlüssel und den abbrechenden Airport-Verbindungen. Erst Update machen (was natürlich lustigerweise beim Update-Download auch abbricht) und nach dem Neustart gehts dann.

Leopard hat viele kleine nützliche Funktionen und macht einen übersichtlichen Eindruck. Die Stacks sind gewöhnungsbedürftig, das Dock wurde sofort auf 2D umgeschaltet. Safari 3 läuft sauber, auch ohne Stand bisher brauchbar. Durchaus zufrieden auch wenn die zwei Probleme etwas Zeit gekostet haben. Weiteres wird man sehen.

Keywords: Installation von Leopard, Aktualisierung, Update, aktualisieren, Upgrade, aufstocken, neue Version, Betriebssystem









Kommentare (5)
royber

03.11.2007, 16:22 Uhr
danke... bin jetzt selbst auch am installieren...

um das aktive programm auszublenden halte ich die 'alt'-taste gedrückt und klicke auch den desktop bzw. in das programm, in welches ich wechseln will... aber ich gehe davon aus, dass du diese alternative bereits kennst...




Tice

03.11.2007, 16:27 Uhr
Jep, aber einhändig ist noch besser.




Thomas

03.11.2007, 20:17 Uhr
Ich habe das gleiche Powerbook, ebenfalls 768 MB RAM. Dein Kurzbericht macht Mut. Danke dafür. Vielleicht geh ich das demnächst auch mal an. Der G5 ist noch nicht dran. Der muss Geld verdienen




simi-chan

03.11.2007, 23:20 Uhr
Was ich bei CornerClick jetzt ein bisschen blöd finde:
Wenn man Spaces benutzt, geht es nur auf der 1. Arbeitsfläche...




ljack

04.11.2007, 08:45 Uhr
Mein PowerBook 12" hat nur 1GHz, 768MB RAM und 32MB VRAM. Hat schon mal jemand die Installation auf so einer ähnlichen Konfiguration getestet?






Kommentar eingeben:







4 b 6 4 d 1 ☞