Display Eater - jetzt Freeware | Tice' Weblog - Daily junk for friends

Display Eater - jetzt Freeware

Sonntag, 25. Februar 2007


Die Shareware Display Eater, ein Programm mit dem man den Bildschirm abfilmen kann, also prima für Tutorials u.ä., hat in den letzten Tagen in den Nachrichten die Runde gemacht.

Entwickler Reza Hussain hatte die leider nicht so glorreiche Idee selbst zu verbreiten dass, wenn man geklaute Seriennummern eingibt, Display Eater den Home Ordner löscht.



Nun hat Reza Hussain auf der Seite von Reversecode.com die Hintergründe erläutert und will dem Rat eines Reporters folgen und aus Display Eater eine GPL Open Source Software machen.

Bis dahin kann man eine kostenlose Seriennummer (Name, E-mail und SNR kopieren) auf der Reversecode.com Webseite bekommen. Das Programm ist übrigens durchaus zu empfehlen. Ein Beispiel Video hab ich hier eingestellt.









Kommentare (5)
ljack>


25.02.2007, 16:31 Uhr

Auf so eine Idee muss man erst einmal kommen.
Hätte sein Programm aber tatsächlich Daten gelöscht, dann hätte er in Amerika bis ans Ende seines Lebens Schadensersatzforderungen zahlen dürfen.
Trotzdem kapier ich nicht, warum er jetzt auf Freeware umstellt.




Tice>


25.02.2007, 19:23 Uhr

Naja, der Ruf ist ja nun hin, und viele würden jetzt die Software nicht mehr kaufen...




1,33 Gigahertz>


26.02.2007, 01:07 Uhr

Dieses Produkt würde ich _niemals_ nutzen geschweige kaufen. Eher trinke ich ein Glas Reißnägel!




ljack>


26.02.2007, 06:55 Uhr

Warum würdest du es _niemals_ nutzen? Es funktioniert doch gut, und jetzt ist es auch gratis. Der Entwickler hat sich ein bissl in der Strategie vergriffen, aber dafür gibts jetzt DE gratis.




simi-chan>


31.03.2007, 10:51 Uhr

bei mir funktioniert es leider nicht... entweder ich bekomm beim Video in QuickTime nur weiß angezeigt oder das Programm stürzt beim speichern ab...






Kommentar eingeben:







1 3 b 4 8 b ☞